Sprachengebet als Ausdruck von Gottvertrauen

Hauptaussage/ Keymessage der Predigt:

Das Charisma des Sprachengebets, der Glossolalie, ist eine Gabe des Vertrauens, ein Ausdruck von Vertrauen Gott gegenüber.

Was sollen die Zuhörer am Ende wissen?

Dass es auch bei der Sprachenrede um Vertrauen, Hoffnung und Liebe geht, wie bei allen Dingen des Glaubens. Die Zuhörer sollen wissen was es ist, wie man es bekommt und anwendet und dass man auch bei den Charismen ausprobieren darf.

Was sollten die Zuhörer am Ende fühlen? (Keymotion)

Die Geistesgaben, die Charismen, werden immer als etwas äußerst Geheimnisvolles gehandelt. Die Zuhörer sollen spüren, dass es ganz anders ist. Man kann und darf darüber reden. Meine Hoffnung ist, dass die Zuhörer Lust bekommen sich damit zu befassen und auszuprobieren.

Statistik: 
44
Aufrufe
Social Sharing powered by flodjiShare